Valletta (Sommet de) von Citrin-tal

Valletta (Sommet de) von Citrin-tal

Details
Senkrechter Fall (m)
1390
Starthöhe (m)
1476
Oben/Max Höhe (m)
2803
Belichtung
E
Ski-Klasse
BS
Art der Route
Breite Hänge

Startpunkt Stützpunkt

Hinweis
Technische Daten:
- Aufstiegszeit: 3h45’
- Beste Jahreszeit: von Februar bis Mitte April
- Exposition (Abfahrt): Ost und weiter Nord
- Strecke im Aufstieg: 6.50 km

Ein Ausguck auf den Mont Blanc

Die Punta Valletta ist ein schöner Gipfel der drei Täler voneinander trennt: das Vallon de Sereina, das Comba de Citrin und das Vallon di Vertosan. Er erweist sich als einer der höchsten Gipfel südlich der “Coumba Freida”. Der Anmarsch zieht sich ziemlich in die Länge und besteht darin, das lange Vallon de Citrin zu durchschreiten, das sich nach dem Überwinden der bewaldeten Stufe hinter der Coumba in ein großes, ausladendes Hochtal bis zum gleichnamigen Sattel erstreckt. Die hier vorgeschlagene Route findet in einer sehr eindrucksvollen Landschaft statt, bevor sie mit der Besteigung des Gipfels entlang seines Nord-Ost-Kamms abschließt. Die Abfahrt erfolgt auf derselben Seite mit unterschiedlichen Variationsmöglichkeiten und Verbindungen zu anderen Routen (siehe z.B. Aufstieg zum Mont Flassin). Der letzte Teil des Abstiegs bietet hingegen wenige Möglichkeiten für alternative Abfahrtsvarianten. Der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt nicht hoch, auch wenn der endgültige Aufstieg zum Gipfel große Aufmerksamkeit für die Schneebedingungen erfordert. Aufgrund seiner Lage ist der Gipfel äußerst panoramareich und bietet einen 360° Blick über die Hauptgipfel des Aostatals.
Anfahrt
Von der Autobahnabfahrt Aosta-Ost, passieren Sie den Tunnel der in das Tal des Gran San Bernardo führt und fahren Sie weiter an dem Ort Gignod und Etroubles vorbei.
Bei Saint-Oyen verlassen Sie die Bundesstraße E27 indem Sie vor dem Ort nach links abbiegen und folgen weiter der Beschilderung nach “Flassin-Cerisey”. Fahren Sie noch ca. 2,6km weiter bis Sie den Parkplatz vor dem Ort Cerisey liegend erreichen.
Beschreibung

Gehen Sie vom Parkplatz aus entlang des Baches nach Westen. Gehen Sie auf einer ebenen Fläche weiter, bis Sie eine große, schneebedeckte Weide erreichen, von der aus der eigentliche Zustieg in das Tal Vallon de Citrin beginnt. Steigen Sie kurzzeitig die schneebedeckte Forststraße hinauf und verlassen Sie diese dann sehr bald, indem Sie in den ersten Talabschnitt einsteigen. Nachdem Sie die Forststraße wiederholt überquert haben, folgen Sie weiter dem Sommerpfad der mit einer Reihe von kurzen Kehren den dichten Wald hinaufsteigt und schnell an Höhe gewinnt. In der Nähe der eisenhaltigen Quelle des Citrins wird der Pfad geradliniger, wobei dem Verlauf des breiten Rückens weiter gefolgt wird. Verlassen Sie den Wald und erreichen Sie in Kürze die Hütten des Citrin du Milieu (2005 m). Von hier an öffnet sich das Tal und der Aufstieg, immer mit nicht übermäßig starkem Gefälle, wird zu einem angenehmen Eintauchen in den Schnee mit einer Abfolge von Unebenheiten, während die imposante Silhouette von der Punta Valletta rechts in unserem Blickfeld erscheint. Lassen Sie die Alm von Citrin-Dessus links unter sich liegen und steigen Sie weiter in Richtung des Gipfels, halten Sie sich hierbei rechts im Tal. Der letzte Teil des Aufstiegs findet normalerweise auf dem Nordostgrat statt, der trotz seiner Steilheit bei korrekten Schneebedingungen die beste Lösung für den Aufstieg zum Gipfel (2803 m) darstellt.

Die Abfahrt:
Die Abfahrt folgt der Aufstiegsspur, ohne besondere verpflichtende Passagen zurück zum Parkplatz. Vom Gipfel fahren Sie die Gipfelhänge ab und wählen die für Sie beste Abfahrtslinie entlang der Ostseite. Sobald Sie den zentralen Teil von Vallon de Citrin erreichen, folgen Sie den Spuren des Aufstiegs mit der Möglichkeit eines zusätzlichen Exkurses vor dem letzten Teil des Abstiegs, dessen Abfahrt ganz obligatorisch ist.

Proponi una modifica all'itinerario
scrivendo a redazione@gulliver.it
skialpgsb , vik
März 1, 2020
vor 2 Jahren
vor 3 Jahren
vor 4 Jahren
vor 5 Jahren
vor 6 Jahren
vor 7 Jahren
vor 8 Jahren
vor 9 Jahren
vor 10 Jahren
vor 11 Jahren
vor 12 Jahren
vor 13 Jahren
vor 14 Jahren
vor 15 Jahren
vor 16 Jahren
vor 17 Jahren
vor 18 Jahren
vor 19 Jahren
vor 22 Jahren

Tracks (1)

  • 0-20
  • 20-25
  • 25-30
  • 30-35
  • 35-40
  • 40-45
  • 45-90
Url kopiert