Labiez (Mont)

Labiez (Mont)

Details
Senkrechter Fall (m)
1382
Starthöhe (m)
1250
Oben/Max Höhe (m)
2632
Belichtung
S
Ski-Klasse
BS
Art der Route
Breite Hänge

Startpunkt Stützpunkt

Hinweis
Technische Daten:
- Aufstiegszeit: 3h45’
- Beste Jahreszeit: von Februar bis März
- Exposition (Abfahrt): Süd weiter Nord-Ost
- Strecke im Aufstieg: 7.20 km

Eine Entdeckung der wilden Comba d’Ars

Der Mont Labiez ist ein Gipfel der sich aus dem langen Nordgrat des Mont Fallère empor hebt. Der Grat bildet die Wasserscheide zwischen dem Vallon de Flassin und der Comba d’Ars. Die Route steigt auf jener Seite auf, auf der der Hang sehr viel lieblicher ist im Vergleich der Respekt einflößenden Rinnen der Nordseite, die entschieden technischer sind. Der Wegverlauf im Anfangsabschnitt liegt oft im Schatten, bleibt im oberen Teil der Comba d’Ars aber schön sonnig, mit daraus resultierenden Schwankungen in der Schneedeckenbeschaffenheit.
Die Route ist sehr abwechslungsreich und normalerweise nicht stark frequentiert, somit lassen sich problemlos ziemlich unverspurte Abfahrtsbedingungen vorfinden. Der Anfangsabschnitt der Tour führt durch den Wald was das Vorankommen etwas erschwert. Ab der Alpe von Ars ändert sich die Landschaft, man verlässt den Wald und folgt dem hügeligem Verlauf in der weitläufigen Mulde bis zum Combe d’Ars (Col D’Ars). Im Schlussteil öffnet sich die Landschaft und offenbart am Horizont den Blick auf die ersten Gipfel der Penniner Alpen, vom Matterhorn bis zum Mont Velan.
Am Gipfel angekommen, werden weitere vielzitierte Gipfel sichtbar. In Richtung Norden sind dies die ungewöhnlich bemerkenswerten Ausläufer des Mont Fallère und der darunterliegend Talmulde des Flassin Tals.
Die Abfahrt erfolgt über dieselbe Hangrichtung und auf demselben Weg wie der Aufstieg, ohne speziell vorgeschriebene Passagen, was die Abfahrt zu einem sehr angenehmen Vergnügen macht.
Die Tour ist mit der Schwierigkeit BS (guter Skifahrer) ausgewiesen, was einige Vorerfahrung voraussetzt um sich mit den schwierigeren Passagen zu Recht zu finden. Eine gute technische und physische Vorbereitung wird empfohlen.
Anfahrt
Von der Autobahnabfahrt Aosta-Ost, passieren Sie den Tunnel der in das Tal des Gran San Bernardo führt und fahren Sie weiter an dem Ort Gignod vorbei.
Kurz vor dem Ort Etroubles erreichen Sie das Dorf Echevennoz: verlassen Sie die Bundesstraße E27, indem Sie links in das Dorf einbiegen und sich weiter links halten, der Ausschilderung in Richtung Chez Les Blancs folgend. Fahren Sie 400 m weiter, bis Sie den Parkplatz des Dorfes erreichen.
Beschreibung

Folgen Sie vom Parkplatz aus der Forststraße oder steigen sie über die breiten Hänge in Richtung Süden auf, bis Sie das Häuschen-Gariache (1.472m) erreichen. Folgen Sie der Forststraße nach rechts (in Richtung Westen) und verlassen Sie sie nach ca. 600 m. Biegen Sie nach links ab und beginnen Sie auf einem schmalen Durchgang durch den Wald weiter aufzusteigen bis Sie auf eine große Lichtung gelangen, gehen sie diese rechtshaltend bis zum Ende, dort betreten sie wieder den Wald und gelangen erneut auf die Forststraße, dieser folgen Sie bis sie die Talmulde (Vallon) d’Ars erreichen, wo der Wald endet. Der Aufstieg führt weiter vorbei an der Alpe d’Ars (1.974m) und den darüber liegenden weiten Hängen, über die man in ein kleines Tal gelangt. Halten Sie sich orographisch rechts in Richtung Tsa d’Ars (2.260m). Gehen Sie in einer Rechtskurve um die Tsa D’Ars Alpe, traversieren sie in der Ebene ein Becken um an den Fuß des östlichen Kamms zu gelangen. Überwinden Sie einen Abschnitt mit stärkerem Gefälle und biegen Sie auf den flacheren Endgrat ab, ein wenig später am Ende des Hanges treffen Sie auf ein Biwak. Von dort erreichen Sie bald den Gipfel des Mont Labiez (2.632 m), der von einem kleinen Mann mit einem Holzkreuz gekrönt wird.  

Die Abfahrt:
Die Abfahrt folgt im oberen Teil ohne verpflichtende Passagen der Aufstiegsroute. Im ersten Teil fahren Sie über die schönen Sonnenhänge bis zur Tsa d’Ars Alpe ab, bevor Sie in das Tal gelangen, das zur Ars-Alm hinab führt. Von dieser geht es entlang der Aufstiegsspur und der Durchquerung der Waldabschnitte zurück zum Parkplatz.

Proponi una modifica all'itinerario
scrivendo a redazione@gulliver.it
skialpgsb
April 13, 2018
vor 4 Jahren
vor 7 Jahren
vor 8 Jahren
vor 9 Jahren
vor 11 Jahren
vor 12 Jahren
vor 14 Jahren
vor 17 Jahren
vor 18 Jahren

Tracks (1)

  • 0-20
  • 20-25
  • 25-30
  • 30-35
  • 35-40
  • 40-45
  • 45-90
Nahegelegene Ressourcen Karte
Url kopiert