Fourchon (Mont)

Fourchon (Mont)

Details
Senkrechter Fall (m)
1200
Starthöhe (m)
1715
Oben/Max Höhe (m)
2906
Belichtung
S
Ski-Klasse
MS
Art der Route
Breite Hänge

Startpunkt Stützpunkt

Hinweis
Technische Daten:
- Aufstiegszeit: 3h30’
- Beste Jahreszeit: von November bis Juni
- Exposition (Abfahrt): Süd-Ost, Ost
- Strecke im Aufstieg: 8.93 km

Der Klassiker zum Saisonende

Der Mont Fourchon ist einer der Grenzgipfel in der langen Bergkette, die vom Grand Golliat zum Colle del Gran San Bernardo führt. Diese Route ist einer der Klassiker am Ende der Saison, da sie häufig nach der Wiedereröffnung der Bergstraße begangen wird. Die hier vorgeschlagene Tourenroute beschreibt den Zugang von dem Punkt aus, an dem die Straße im Winter gesperrt ist. Der Aufstieg ist insgesamt sehr abwechslungsreich und angenehm. Sobald Sie die Alpe Baus erreicht haben, beginnen Sie den Aufstieg des Tals, das dem schönen letzten Hang vorweggeht. Vom Gipfel aus ist das Panorama außergewöhnlich und bietet einen unvergleichlich wertvollen Blick auf den nördlichen Teil des Mont-Blanc-Massivs sowie einen weiten Blick auf die Penniner Alpen.
Die Abfahrt erfolgt auf derselben Hangseite ohne besondere Streckenverpflichtungen.
Anfahrt
Von der Autobahnabfahrt Aosta-Ost, passieren Sie den Tunnel der in das Tal des Gran San Bernardo führt und fahren Sie weiter an dem Ort Gignod, Etroubles und Saint-Oyen vorbei.
Biegen Sie kurz vor dem Ortsteil Bosses rechts auf die Staatsstraße 27 zum Colle del Gran San Bernardo ab. Fahren Sie an dem Ort Saint-Rhémy vorbei und erreichen Sie nach 1,3 km den Punkt, an dem die Straße während der Wintersperrung nicht mehr schneefrei ist: Sie können in den umliegenden Bereichen parken.
Beschreibung

Folgen Sie der schneebedeckten Straße halten Sie sich auf dieser bis zu dem Punkt, an dem Sie den Gran San Bernardo Bach überqueren. Nachdem Sie die den Bach überquert haben, biegen Sie nach der Straßenbrücke rechts ab und nehmen einen Waldweg, der leicht bergauf, vorbei an den Gebäuden von La Tuette (1778 m) und etwas weiter unter dem Viadukt des Gran San Bernardo Tunnels verläuft. Steigen Sie leicht auf den Grund des Tals ab um weiter den steilen Kanal in der Mitte des Tals hinauf zu steigen, bis Sie die Esplanade von Fonteinte erreichen. Biegen Sie links ab und verlassen Sie die Straße nach Norden, um den charakteristischen Felsturm – Tour des Fous zu erreichen. Lassen Sie den “Felsturm” auf der linken Seite liegen und gehen Sie weiter in Richtung der Alpe Baou (2369m), die dem Einstieg in das große Endbecken vorhergeht. Der Aufstieg wird über eine Reihe von Unebenheiten und Senken fortgesetzt, bevor Sie nach links abbiegen und eine schöne längere Traverse machen, um wiederum nach rechts abzubiegen, um die letzte kurze Strecke hinaufzugehen und die Skier direkt unter dem Gipfel (2906 m) zu deponieren.

Die Abfahrt:
Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute und ohne besondere obligatorische Passagen über angenehme und fließende Hänge bis nach Fonteinte. Anschließend geht es geradeaus weiter in Richtung des Talbodens, um sich wieder der Aufstiegsroute in der Nähe des Viadukts des Gran San Bernardo-Tunnels anzuschließen. Der letzte Teil folgt der Aufstiegsroute.

Proponi una modifica all'itinerario
scrivendo a redazione@gulliver.it
skialpgsb
Juni 12, 2021
vor 2 Monaten
vor 5 Monaten
vor 1 Jahr
vor 2 Jahren
vor 3 Jahren
vor 4 Jahren
vor 5 Jahren
vor 6 Jahren
vor 7 Jahren
vor 8 Jahren
vor 9 Jahren
vor 10 Jahren
vor 11 Jahren
vor 12 Jahren
vor 13 Jahren
vor 14 Jahren
vor 15 Jahren
vor 16 Jahren
vor 17 Jahren
vor 18 Jahren
vor 19 Jahren
vor 20 Jahren

Tracks (1)

  • 0-20
  • 20-25
  • 25-30
  • 30-35
  • 35-40
  • 40-45
  • 45-90