Flassin (Nebengipfel) zum Citrin-tal

Flassin (Nebengipfel) zum Citrin-tal

Details
Senkrechter Fall (m)
1395
Starthöhe (m)
1362
Oben/Max Höhe (m)
2757
Belichtung
N
Ski-Klasse
BSA
Art der Route
Breite Hänge

Startpunkt Stützpunkt

Hinweis
Technische Daten:
- Aufstiegszeit: 3h45’
- Beste Jahreszeit: von November bis März
- Exposition (Abfahrt): Ost
- Strecke im Aufstieg: 7.50 km

In der Einsamkeit des Vallon de Citrin

Der Mont Flassin ist einer der Hauptgipfel der südlichen orografischen Seite der “Coumba Freida“ (Hauptkamm). Er kann von mehreren Seiten begangen werden, aber normalerweise bleibt der beliebteste Aufstieg der vom Vallon de Flassin, sowohl wegen der Attraktivität als auch wegen des etwas geringeren Schwierigkeitsgrades.
Die hier vorgeschlagene Route findet in einer sehr eindrucksvollen Landschaft statt, bevor sie mit der Besteigung des Gipfels entlang seines westlichen Kamms abschließt. Der Anmarsch zieht sich ziemlich in die Länge und besteht darin, das lange Vallon de Citrin zu durchschreiten, das sich nach dem Überwinden der bewaldeten Stufe hinter der Coumba in ein großes, ausladendes Hochtal bis zum gleichnamigen Sattel erstreckt. Jenseits des Sattels wird die Route im Aufstieg über den Westgrat des Mont Flassin technischer. Für den letzten Abschnitt werden die Ski bis zum Gipfel getragen. Vom Gipfel aus ist das Panorama mit weiten Blicken auf das Mont-Blanc-Massiv und alle Hauptgipfel der graischen Alpen wirklich beeindruckend.
Die Abfahrt erfolgt normalerweise auf die gegenüberliegende Seite in das Vallon de Flassin.
Der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt ziemlich hoch, besonders im letzten Teil, den Sie mit ihren Skiern auf den Schultern aufsteigen müssen.
Anfahrt
Von der Autobahnabfahrt Aosta-Ost, passieren Sie den Tunnel der in das Tal des Gran San Bernardo führt und fahren Sie weiter an dem Ort Gignod und Etroubles vorbei.
Bei Saint-Oyen verlassen Sie die Bundesstraße E27 indem Sie vor dem Ort nach links abbiegen und folgen weiter der Beschilderung nach “Flassin-Cerisey”. Fahren Sie noch ca. 2,6km weiter bis Sie den Parkplatz vor dem Ort Cerisey liegend erreichen.
Beschreibung

Gehen Sie vom Parkplatz aus entlang des Baches nach Westen. Gehen Sie auf einer ebenen Fläche weiter, bis Sie eine große, schneebedeckte Weide erreichen, von der aus der eigentliche Zustieg in das Tal – Vallon de Citrin beginnt. Steigen Sie kurzzeitig die schneebedeckte Forststraße hinauf und verlassen Sie diese dann sehr bald, indem Sie in den ersten Talabschnitt einsteigen. Nachdem Sie die Forststraße wiederholt überquert haben, folgen Sie weiter dem Sommerpfad der mit einer Reihe von kurzen Kehren den dichten Wald hinaufsteigt und schnell an Höhe gewinnt. In der Nähe der eisenhaltigen Quelle des Citrins wird der Pfad geradliniger, wobei dem Verlauf des breiten Rückens weiter gefolgt wird. Verlassen Sie den Wald und erreichen Sie in Kürze die Hütten des Citrin di Mezzo (2005 m). Von hier an öffnet sich das Tal und der Aufstieg, immer mit nicht übermäßig starkem Gefälle, wird zu einem angenehmen Eintauchen in den Schnee, mit einer Abfolge von Unebenheiten, während die imposante Silhouette von der Punta Valletta rechts in unserem Blickfeld erscheint. Wenn Sie auf die Ebene der Citrin-Dessus-Weide stoßen, kehren Sie in den mittleren Teil des Tals zurück und blicken in Richtung Col Citrin, der auf der linken Seite des Strommastes gut sichtbar ist. Wir überschreiten die letzten Talsenken und erreichen den Sattel auf einer Höhe von 2484m. Nach einem gebührendem Blick auf das Panorama, das sich am Horizont eröffnet, biegen Sie links ab, um den breiten Westgrat des Mont Flassin hinaufzugehen. Die Steigung nimmt zu und auf den letzten Metern müssen die Ski geschultert werden, um sicher aufsteigen zu können. Sobald diese schroffe Passage überwunden ist, ist der Gipfel des Mont Flassin (2.766m) erreicht.

Der Abstieg:
Die beste Abfahrt führt ins Tal – Vallon de Flassin. Sie passieren einen ersten steilen Gratabschnitt (möglicherweise zu Fuß), bevor Sie einen großen Sattel erreichen, von dem aus Sie das herrliche Tal hinunterfahren, das zu den darunter liegenden Bauernhäusern von Tsa de Flassin führt. Anschließend kehren Sie in die darunter liegende Ebene zurück und können nach der besten Abfahrtsvariante suchen. Schließlich erfolgt die Rückfahrt durch den Taleinstieg, auf der in der Regel, von den anderen Tourengehern, stark frequentierten Route.

Proponi una modifica all'itinerario
scrivendo a redazione@gulliver.it
skialpgsb
Februar 16, 2020
vor 2 Jahren
vor 3 Jahren
vor 5 Jahren
vor 6 Jahren
vor 7 Jahren
vor 8 Jahren
vor 9 Jahren
vor 10 Jahren
vor 11 Jahren

Tracks (1)

  • 0-20
  • 20-25
  • 25-30
  • 30-35
  • 35-40
  • 40-45
  • 45-90
Url kopiert